Mélanie ist liebende Mutter zweier Kinder, Sam und Kimmy. Ihr Leben mit ihrem Mann und ihren Kindern ist wie im Bilderbuch. Genau dieses Lebensgefühl sendet sie Tag für Tag via Instagram und Youtube hinaus in die Welt. Mittlerweile folgen ihr Millionen von Menschen, die sie tagtäglich herzlich begrüßt. Sie lässt sie teilhaben an ihrer vermeintlich perfekten Welt. Es ist ihre erweiterte Familie. Die Follower danken es ihr mit reger Anteilnahme, Herzchen, Küsschen, Grüßen. Sam und Kimmy stehen, sitzen, liegen, posieren und agieren oft stundenlang am Tag vor der Kamera.

Die Welt schaut zu und darf beim Kauf von neuen Turnschuhen, beim Probieren von Müslisorten, bei der Erledigung der Hausaufgaben und beim Spielen zuschauen und mitbestimmen. Das Haus ist voller gesponserter Kleidung, Fertigprodukten und Spielzeug.

Mélanie ist stolz und zeigt ihre reiche, heile Welt..... bis die 4-Jährige Kimmy eines Tages verschwunden ist.

Für Clara, der ermittelnden Polizistin im Falle Kimmy, kann der Kontrast zu ihrem Leben nicht größer sein. Sie taucht ein in eine Welt, die ihr bisher in vollem Umfang unbekannt war.

Für Mélanie, die Mutter, ist klar: Kimmy wurde entführt. Und fest steht für sie, dass dahinter Neid und Missgunst stehen. Es gab in letzter Zeit Kritik an ihrem Kanal „happy recrée“.

Was geschah mit Kimmy? Spannend wie in einem Krimi verfolgen wir die Ermittlungen. Eingängig und unkompliziert geschrieben fesselt der Roman mit einer ergreifenden Geschichte und dem Einblick in die Welt der Influencer:innen.

In einem letzten Abschnitt im Roman greift die Autorin vor ins Jahr 2031. Was ist aus den Kindern geworden? Wie lebt die Familie jetzt? Auch Clara, die flic, wird noch einmal gefordert.

-Die Kinder sind Könige- ist ein gesellschaftskritischer Roman, der deutlich die gegenwärtigen und zukünftigen Gefahren von social media aufzeigt. Es gelingt der Autorin dabei, die gegensätzlichen Charaktere der Protagonistinnen fein zu zeichnen, so dass Empathie in alle Richtungen möglich ist.

Eine große Kunst, meine ich.

Unbedingt lesenswert.

Heike Ruhe

Delphine de Vigan, Die Kinder sind Könige, DuMont 2022, 320 Seiten

Weitere Blogbeiträge

13/12/2021

Zeruya Shalev, Schicksal

Ein berührender Roman, der uns Israel damals und heute näher bringt...
12/06/2021

Ulrike Draesner, Kanalschwimmer

Ein Mann, Charles, Anfang 60, wagt ein sportliches Extrem: er schwimmt durch den Ärmelkanal von England nach Frankreich. Zuvor hat ihm seine Frau Maude eröffnet...
10/03/2021

Tim Krohn, Die heilige Henni der Hinterhöfe

1914. Henni Binneweis ist 12 Jahre alt, als der erste Weltkrieg beginnt. Sie und ihr Bruder Kuddl finden das wunderbar. In Kriegszeiten hat man viel mehr Freiheiten. Henni zieht mit der Bande ihres Bruders …